Ehrung verdienter Bürger

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2002 - Hans-Joachim Bauer

Hans Joachim Bauer (geb. 30.01.1937, verstorben 31.03.2012) wurde auf Vorschlag des damaligen Bürgermeisters der Stadt Darmstadt Horst Knechtel für besondere Einzelleistungen "Inbetriebnahme der Eberstädter Brunnen" geehrt. Er hat im Jahre 2002 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2002 - Wilhelm Dörr

Wilhelm Dörr (geb. 19.05.1938) wurde auf Vorschlag des damaligen Bürgermeisters der Stadt Darmstadt Horst Knechtel für besondere Einzelleistungen "Inbetriebnahme der Eberstädter Brunnen" geehrt. Er hat im Jahre 2002 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2003 - Erich Daniel

Erich Daniel (geb. 28.09.1946 und verstorben am 02.03.2009) hat sich während seiner Zugehörigkeit zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist. Er konnte seine beruflichen Kenntnisse als ehemaliger Mitarbeiter der HEAG bei der Renovierung und Erhaltung des gesamten Gebäudekomplexes einsetzen.

Erich Daniel war aktives Mitglied, war Vergnügungsausschussvorsitzender und zuständig für die Organisation und Durchführung der Kerb, des Weinfestes und des Helfertreffens, war zuständig für den Auf- und Anbau der übrigen Großveranstaltung wie Kunstmarkt und Ostereiermarkt sowie Mitarbeiter bei der Durchführung dieser und anderer kultureller Veranstaltungen.

Er hat im Jahre 2003 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2003 - Hella Müller

Hella Müller (geb. 30.03.1940) hat sich seit ihrem Beitritt zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist.

Hella Müller ist seit 25.09.1986 aktives Mitglied, ist Vorsitzende der Kreativ-Werkstatt im Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. und kooptiertes Mitglied im Vorstand. Mitarbeit bei der Durchführung von Veranstaltungen und Ausstellungen in der Geibel´schen Schmiede, insbesondere zuständig für die Zubereitung der „Gequellde mit grie Soß“ während des Eberstädter Ostereiermarkts und Durchführung des Frühlingskaffee für Senioren im Neubau der Geibel´schen Schmiede.

Sie hat im Jahre 2003 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Bürgerehrung der Stadt Darmstadt erhalten.

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2003 - Claus Walter Müller

Claus W. Müller (geb. 14.05.1939) hat sich seit seinem Beitritt zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist.

Claus Walter Müller ist seit 25.09.1986 aktives Mitglied und Beisitzer im Vorstand für besondere Aufgaben. Mitarbeit bei der Renovierung und Erhaltung des gesamten Gebäudekomplexes, beim Auf- und Abbau und bei der Durchführung von Veranstaltung und Ausstellungen in der Geibel´schen Schmiede. Darüber hinaus ist er Mitglied der Arbeitsgruppe "Brunnen und Quellen" im Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V., die sich für die Inbetriebnahme und Erhaltung der Eberstädter Brunnen einsetzen.

Er hat im Jahre 2003 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Bürgerehrung der Stadt Darmstadt erhalten.

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2003 - Kurt Ruff

Kurt Ruff (geb. 04.01.1935, verst. 26.11.2012) hat sich während seiner Zugehörigkeit zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist.

Kurt Ruff war die gute Seele des Vereins und Mädchen für alles gewesen und sorgte als ehrenamtlicher Hausmeister dafür, dass sämtliche Reparaturen unverzüglich durchgeführt wurden und die Geibel´sche Schmiede immer im Glanz erschien. Er war von 1987 bis zu seinem Tod im Jahre 2013 ein sehr aktives Mitglied gewesen. Mitarbeit beim Auf- und Abbau, bei der Durchführung der Veranstaltungen und Ausstellungen in der Geibel´schen Schmiede und Mitarbeit bei der Renovierung und Erhaltungen des gesamten Gebäudekomplexes insbesondere aufgrund seines handwerklichen Geschicks bei der Durchführung von Holzarbeiten.

Er hat im Jahre 2003 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Bürgerehrung der Stadt Darmstadt erhalten.

Darüber hinaus hat er am 01.01.2012 als erster Bürger des Stadtteils Eberstadt aus der Hand der IG-Vorsitzenden Evelyn Schenkelberg die Urkunde für "Verdiente Bürger in Eberstadt" erhalten.

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2005 - Armin Dörfel

Armin Dörfel (geb. 08.02.1937) ist am 28.03.1987 in den Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. eingetreten und ist seit dieser Zeit ehrenamtlich für den Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. tätig.

Armin Dörfel ist ein leidenschaftlicher Maler und organisierte zusammen mit der ehemaligen Kulturausschussvorsitzenden Almuth Noltemeier am 08.01.1988 die 1. Gemäldeausstellung in der Geibel`schen Schmiede. Kleinformatige Zeichnungen und Aquarelle, Pastelle und Gouachen waren zu sehen. Über die gezeigten Arbeiten sprach der Maler Prof. Bruno Müller-Linow. Das Aquarell mit dem Motiv der Geibel`schen Schmiede überlies er kostenlos dem Bürgerverein und das Motiv ziert seit dieser Zeit das Logo auf dem Briefkopf.

Im Jahre 1994 wurde ein Beirat wegen vielfältiger neuer Aufgaben satzungsgemäß eingerichtet. Seit dieser Zeit war er der Sprecher des Beirates und hat zusammen mit den anderen Beiratsmitgliedern u.a. mit seinen Aktivitäten und Ideen dazu beigetragen, dass sich in den letzten Jahren die Mitgliederzahl stetig erhöht hat.

Er hat mitgewirkt bei der Vorbereitung und Durchführung von Stadtgesprächen. Es ist Mitbegründer und Stellvertretender Vorsitzender der AG „Die Eberstädter Weingärtner“ im Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V.

Zusammen mit Gert Wolf hat er ein Buch „Eberstädter Skizzen in Bildern und Gedichten“ herausgegeben und am 08.11.2002 in der Geibel`schen Schmiede vorgestellt. Teile des Erlöses des Buchverkaufes sind dem Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in Form von Spenden zugeflossen.

Er hat im Jahre 2005 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2005 - Hans Gerhard Knöll

Hans Gerhard Knöll (geb. 09.02.1941) hat sich seit seinem Beitritt zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist. Er konnte seine beruflichen Kenntnisse als Fachmann im handwerklichen Bereich und im Bereich des Denkmalschutzes bei der Renovierung und Erhaltung des gesamten Gebäudekomplexes einsetzen.

Hans Gerhard Knöll ist seit 11.08.1983 aktives Mitglied und hat verschiedene Vorstandsposten ausgeübt. Er hat mitgewirkt bei der Vorbereitung und Durchführung von Stadtgesprächen. Seit dem Jahre 2000 ist er 2. Vorsitzender des Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. Darüber hinaus ist er Mitbegründer und Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Eberstädter Weingärtner".

Er hat im Jahre 2005 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Walter Hofmann die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2013 - Hannelore Schembs

Hannelore Schembs (geb. 08.12.1948) hat sich bereits vor ihrem Beitritt am 01.01.1997 zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist. Sie ist seit dem Jahre 1997 als Schatzmeisterin im geschäftsführenden Vorstand des Eberstädter Bürgervereins von 1980 e.V. ehrenamtlich tätig und arbeitet seit 1988 auch ehrenamtlich bei der Durchführung von Veranstaltungen in der Geibel´schen Schmiede mit.

Sie hat im Jahre 2013 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Jochen Partsch die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2013 - Renate Metzger

Renate Metzger (geb. 27.07.1956) hat sich seit ihrem Beitritt am 01.01.1986 zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt im Herzen entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist. Sie ist seit 1997 als Schriftführer im geschäftsführenden Vorstand des Eberstädter Bürgervereins von 1980 e.V. ehrenamtlich tätig und arbeitet seit ihrem Eintritt bei der Durchführung von Veranstaltungen in der Geibel´schen Schmiede mit und ist insbesondere zuständig für die Betreuung unserer älteren Mitglieder.

Sie hat im Jahre 2013 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Jochen Partsch die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2013 - Reiner Schembs

Reiner Schembs (geb. 15.07.1946) ist seit dem 01.07.1999 Mitglied des Eberstädter Bürgervereins von 1980 e.V:. Er hat sich jedoch bereits seit dem Jahre 1988 zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. bekannt und sich für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und den Verein bei der Durchführung von Veranstaltungen ehrenamtlich unterstützt. Insbesondere unterstützt er seit 1997 den Vorstand in steuerrechtlichen Fragen und bei der Feststellung, ob die Geschäftsführung den Gemeinnützigkeitsstatus einhält.

Er hat im Jahre 2013 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Jochen Partsch die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Bürgerehrung der Stadt Darmstadt im Jahre 2013 - Robert Linker

Robert Linker (geb. 23.10.1954) ist seit dem 17.05.1998 Mitglied des Eberstädter Bürgervereins von 1980 e.V. Er unterstützt den Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. bereits seit 1996 beim Auf-, Um- und Abbau von Großveranstaltungen und bei der Durchführung von Veranstaltungen in der Geibel`schen Schmiede wie zum Beispiel die Eberstädter Kerb, Kunst- und Bärenmarkt, Weinübergabe u.v.m.

Er hat im Jahre 2013 aus der Hand des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt Jochen Partsch die Urkunde für besondere Verdienste erhalten (Bürgerehrung der Stadt Darmstadt).

Ehrung Hella Müller am 01. Januar 2014

Während des Neujahrsempfangs der IG-Vereine am 01. Januar 2014 im Ernst-Ludwig-Saal hat Hella Müller aus den Händen der IG-Vereinsvorsitzende Evelyn Schenkelberg die Urkunde für verdiente Eberstädter Bürger erhalten.


Begründung für die Ehrung:


Hella Müller hat sich seit ihrem Beitritt zum Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V. im Jahre 1986 in ehrenamtlicher Tätigkeit für das Wohl der Bürgerschaft eingesetzt und erheblich mit dazu beigetragen, dass die Geibel´sche Schmiede sich in den letzten Jahren zum kulturellen und gesellschaftlichen Mittelpunkt entwickelt hat und das gesamte Anwesen ein Prunkstück Eberstadts geworden ist.

Hella Müller, ist seit 1990 mit Herz und Seele Sprecherin, Leiterin und Antriebskraft der Kreativ-Werkstatt im Eberstädter Bürgerverein. Die Arbeitsgruppe trifft sich jeden Mittwochabend ab 19 Uhr in der Geibel’schen Schmiede zur kreativen Freizeitgestaltung. Es wird gestrickt, gehäkelt, gemalt, gebastelt, gewerkelt und auch gewandert, besichtigt, gefeiert, geredet und gelacht. Die Arbeitsgruppe nimmt aktiv am Vereinsleben teil, führt seit Jahren das Frühlingstreffen für Senioren durch und bereitet zum Ostereiermarkt die über die Grenzen Eberstadts hinaus bekannte Grüne Soße zu. Auch bei der Umsetzung von anderen Veranstaltungen im EBV ist Hella Müller ehrenamtlich aktiv.

Im sozialen Bereich unterstützt die Kreativ-Werkstatt u.a. mit Geldspenden die Kinderklinik „Prinzessin Margret“ und in der Vorweihnachtszeit werden Geschenke an bedürftige Kinder in Rumänien versandt. Auch unterstützen sie die Benefizaktion "Das Große Stricken" zu Gunsten Seniorinnen und Senioren in Not. Es werden kleine Wollmützen gestrickt und auf die Smoothies (kleine Flaschen mit Obst) gestülpt. Für jede verkaufte Smoothie mit Mützchen spendet die Firma Innocent 30 Cent an das Deutsche Rote Kreuz.

Darüber hinaus strickten sie kleine Minipullover für Zwergpinguine in Australien. Das Philipp Island Rehabilitation Centre bei Melbourne hat weltweit dazu aufgerufen, Pullover für die Tiere zu stricken, die ansonsten als Frackträger bekannt sind. Es geht dabei um nicht weniger als um Leben und Tod. Hella Müller und ihre Gruppe sind dem Aufruf gefolgt. Um Zwergpinguine bei Ölkatastrophen zu schützen strickten die Frauen daher eine Vielzahl von Minipullover.

Im Bedarfsfall fangen Aktivisten des Naturparks auf der Insel die Tiere bei ihrer abendlichen Parade vom Meer zu ihren Höhlen auf dem Festland ein, säubern sie und stülpen Pullover über das Gefieder. Ist die Ölpest vorüber, werden die verschmierten Pullover ausgezogen und weggeworfen.

Nur mit viel Engagement und Zeitaufwand durch Hella Müller ist die Arbeitsgruppe "Kreativ-Werkstatt" ein aktiver Bestandteil im Eberstädter Bürgerverein von 1980 e.V.